Einen Bauerngarten erkennt man an verschiedenen Merkmalen:

bitte klicken

Granitsäulen, an denen Zaunspangen und Zaunlatten befestigt sind, frieden die quadratische Form des Bauerngartens ein. Die Hauptwege im Bauerngarten werden als Kreuz angelegt. In der Mitte des Gartens ergibt sich ein großes Rondell mit einem Brunnen für die Wasserversorgung. Die Wege können entweder mit verschiedenen Materialien gepflastert werden, oder durch einen guten Schotterbelag befestigt werden. 

 
quadratische Form kreuzende Wege
 
Brunnen in der Mitte Gemüsebeete
 
Die traditionelle Buchseinfassung entlang der Wege ist typisch für einen Bauerngarten.
Das Wegekreuz teilt den Garten in vier Teile, von denen jedes mit verschiedenem Salat und Gemüse bepflanzt wird.
 
Gemüsebeet Hochsommer: Blütenpracht soweit das Auge reicht
 
Meinen Bauerngarten habe ich mit verschiedenen winterharten Stauden bepflanzt.
Im Frühjahr werden typische Sommerblumen gesät und entlang des Zauns wird eine Rabatte mit Blumen und Stauden angelegt.
 
Zaun mit Blumen und Stauden Zaun mit Blumen und Stauden
 
Blütenpracht Sommerblumen
 
Ein ganz wichtiges Merkmal eines Bauerngartens ist die Kräuterecke oder Kräuterschnecke. Die Kräuter wurden in früherer Zeit zum Würzen, als Heilkräuter oder zur Teezubereitung verwendet.
Kräuterschnecke Zucchinibeet
Kräuterschnecke Zucchinibeet
« noch mehr Bilder »